4. Oldtimer-Schlepper-Treffen

Am Donnerstag, 10. Mai 2018
(Christi Himmelfahrt)
in Oberwurmbach

Informationen

Freizeit

In unserer neu entstandenen Urlaubsregion "Neues Fränkisches Seenland" gibt es sehr viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Einige davon möchten wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen.

Nach dem Motto "Gastfreundschaft, Wasser, Wälder" ist hier ein Urlaubsgebiet entstanden, das sich auch auf Brombach- und Rothsee erstreckt. Unsere beiden Orte liegen in unmittelbarer Nähe zum Altmühlsee. Von allen Häusern aus erreichen Sie in wenigen Minuten per Rad den See. Von hier aus steigen Sie ein in ein gut markiertes Radwegenetz, das keine Wünsche offen lässt.

Zahlreiche Freizeiteinrichtungen an den Seen lassen, besonders in den Sommermonaten keine Langeweile aufkommen. Bootfahren, Baden, Segeln, Surfen oder eine Rundfahrt mit den Ausflugsschiffen stehen Ihnen zur Verfügung. Natürlich können Sie auch an den vielen noch ruhigen Plätzchen einfach Ihre Seele baumeln lassen und den Tag genießen.

Für Naturfreunde ist ein Besuch der Vogelinsel im Altmühlsee lohnenswert. Seltene Vogelarten haben sich hier niedergelassen. Besonders in den frühen Morgenstunden ist ein Streifzug in diesem Naturschutzgebiet interessant.

In unserer näheren Umgebung finden Sie den Naturpark Altmühltal. Hier sind besonders die Ausgrabungen der Römerzeit einen Besuch wert. Außerdem liegen im Bereich des Limes viele Museen, Schlösser, Burgen, Klöster und Kirchen die von Adelsgeschlechtern, Fürstbischöfen und deren Orden erbaut wurden. Lernen Sie hier auch die einmalige Juralandschaft mit Ihren vielen Steinbrüchen kennen. Im folgenden finden Sie einen Überblick über die Freizeitangebote:

Angeln

Für Altmühl-, Brombach- und Rothsee erhalten Sie Tages oder Wochenkarten, sowie Tageskarten für die Altmühl bei:

Breitis Anglershop
Am Lindermer 1
91710 Gunzenhausen-Unterwurmbach
Tel. 09831/4328

Baden, Surfen, Segeln, Bootfahren:

Badestrände am Altmühlsee in Wald, Schlungenhof und Muhr a See. (bitte beachten Sie, dass aus Hygienegründen das Mitführen von Hunden an den Badestränden sowie das Baden von Hunden untersagt ist.) An sämtlichen Badestränden sind Einrichtungen zum Segeln, Surfen oder zum Bootfahren vorhanden. Desweiteren finden Sie Kinderspielplätze und Kioske vor.

In Wald, Schlungenhof und Muhr a. See sind Anlegestellen zu Rundfahrten mit der MS Altmühlsee (von Mai bis Oktober). Zum Baden lädt auch ein das Waldbad in Gunzenhausen, sowie bei nicht so gutem Wetter das Hallenbad Juramare. Tel. Auskünfte hier unter 09831/8004-0.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Info, Tel. 09831/5001-10, Fax. 09831/5001-10, e-Mail, Homepage. Oder Tel. 09831/508-300 bis 302, Fax. 09831/508-179, e-Mail, Homepage. Hier können sie auch weiteres Infomaterial anfordern.

Radfahren/Radwandern:

Unsere Region ist fürs Radeln ideal. Überwiegend flaches Gelände, bestens für Familien mit Kindern geeignet. Natürlich gibt's bei uns auch bergige Strecken. Alles in Allem für jeden etwas dabei. Von unseren beiden Orten aus erreichen Sie nach wenigen Minuten den Altmühlsee und anschließend ein gut ausgebautes Radwegenetz. Vom Altmühlsee aus können Sie auch in den Altmühlradweg bis zur Mündung der Altmühl in die Donau bei Kehlheim starten. Die Radwege liegen ruhig und abseits jeglichen Verkehrs. Die meisten Vermieter halten für Sie Radkarten usw. bereit. Auch für gute Tipps sind diese Vermieter bestens vorbereitet.

Gastronomie:

Unsere heimischen Gastwirtschaften, die Sie aus unserer Übersicht entnehmen können, bereiten Ihnen typisch fränkische Gerichte zu äußert günstigen Preisen. Ein muss für jeden Urlauber ist der Verzehr unserer fränkischen Bratwurst, mit Kraut oder im Weckla (Semmel) als sogenannte Zwickte.
Für anderweitige Ansprüche empfehlen wir Ihnen die Gastronomie in Gunzenhausen oder direkt an den Seen.

Sport:

Bei uns stehen Ihnen auch einige Möglichkeiten zur Ausübung Ihrer sportlichen Aktivitäten zur Verfügung. Neben unseren Sportplätzen stehen Ihnen 3 Tennisplätze zur Verfügung (für Gäste, Karten und Schlüssel bei Breitis Anglershop reservieren). Auch ein Kinderspielplatz ist vorhanden. Für Fußballspieler stehen 2 Spielfelder bereit. (Bitte nur B-Platz benutzen). Rund um unsere beiden Orte gibt es viele schöne und ruhige Laufstrecken. Desweiteren kann im Schützenhaus mit Luftdruckwaffen geschossen werden. Übungsabende bitte unter Tel. 09831/9933 erfragen. Die Lage unserer Sportanlagen sowie des Schützenhauses ersehen Sie aus unserem Ortsplan.

Wandern:

Für kleine und größere Wanderungen oder Spaziergänge stehen Ihnen zahlreiche Wege, die gut markiert sind zur Verfügung. Fragen Sie bitte Ihren Vermieter nach den besten Wegen.

Kultur:

Zeugnisse von der Karolinerzeit bis in die Zeit des Barock finden Sie in unserer näheren und weiteren Umgebung. Kirchen, Klöster, Burgen, Schlösser, Bauten aus der Römerzeit sowie ehemalige freie Reichsstädte laden zu Besuchen ein. Ebenso kleine befestigte Städtchen die gut erhalten sind. Teils mit dem Rad oder dem Auto oder mit OPN/VGN kann man unsere schöne Landschaft erkunden. Museen von vielfältiger Natur beherrschen unsere Region. Nähere Infos unter Tel. 09831/5001-10 bzw. per e-Mail: Stadt Gunzenhausen (Fax. 09831/508-179, Homepage), Kreisverkehrsamt (Fax. 09831/5001-10, Homepage).

Tagesausflüge:

Um unser Frankenland zu erkunden, bieten sich viele Möglichkeiten an, die man bei Tagesausflügen kennen lernen kann. Dies wäre z.B. Nürnberg (45km) oder Rothenburg o.T. (80km). Bad Windsheim (65km), Ansbach oder Weißenburg (25km). Auch Nördlingen oder Dinkelsbühl (40km) sind einen Besuch wert. Treuchtlingen (25km), Heidenheim (15km) oder Merkendorf und Wolframs-Eschenbach, kleine mittelfränkische Städtchen lohnen zum Besuch. Ein Stadtrundgang sowie ein Besuch des Volkskundemuseums oder des Blasturmes in Gunzenhausen sollte nicht fehlen. Einen Ausflug in den Naturpark Altmühltal sollten sie ebenfalls mit einplanen. Zeugen aus der Urzeit mit seinen Versteinerungen z.B. im Museum Solnhofen oder Eichstätt sind sehenswert. Für Hobbyarchäologen sind verschiedene Steinbrüche in der Nähe von Langenaltheim zugänglich. Hammer und Meißel nicht vergessen und auf geht's. Mit etwas Glück kann man kleinere und vielleicht auch größere Versteinerungen finden.