4. Oldtimer-Schlepper-Treffen

Am Donnerstag, 10. Mai 2018
(Christi Himmelfahrt)
in Oberwurmbach

Informationen

Der Patron unserer Kirche

Der Patron der Kirche ist der heilige Jobst (lat. Jodocus). Da er häufig als Patron der Siechenhäuser erscheint, vermutet man, dass die Kirche im ausgehenden Mittelalter als Siechen- oder Pestkapelle für die Stadt Gunzenhausen diente.

Da St. Jobst damals aber gleichzeitig als Schutzheiliger der Pilger, Schiffer und Feldfrüchte galt, war die Kapelle anfangs sicher auch Betstätte und Einkehrkapelle für die durch Unterwurmbach ziehenden und dort auch übernachtenden Pilger und Fuhrleute, die auf den alten aus den Mittelmeerländern heraufführenden Messestraßen unterwegs waren.

Der Name unseres Patrons erscheint in vielfachen Abwandlungen:

bretonisch:Yuzek/ Juzeg; französich: Saint Josse, St. Judoc/e, auch Jouveen, Judganoc/ Judgenoc; englisch auch Joyce; deutsch: Jodok/ Jodocus, Judok/Judocus, Jos/ Jost/ Joost, Jobst

Jobst (bzw. Jodok) lebte im 7. Jahrhundert im Norden Frankreichs: geboren um oder vor 600 in Gael (Bretagne), lebte er in der Picardie und starb um 670 (668 oder 669 oder 675). Über sein Leben ist erstaunlich viel bekannt, weil ein Anonymus bereits vor 800 die Erzählungen der Mönche über ihren Klostergründer aufgeschrieben hat.

Unter www.saint-josse-europe.eu sind viele Informationen zu unserem Patron zu finden.